SHANXI Nach mehreren Reisen zu chinesischen Industriestandorten wollte ich mich beim Shanxi-Projekt eingehender mit der Industrialisierung in dieser größten chinesischen Kohleförderregion beschäftigen.

Von Ausmaß und Bedeutung her dem industrialisierten Ruhrgebiet vergleichbar, wirkt der Kohleabbau hier oftmals, als wäre er aus archaischen Fragmenten des Ruhrgebiet im 19. Jahrhundert zusammengesetzt – oder wie eine Welt, die aus der Vergangenheit abrupt in die Neuzeit katapultiert wurde.

Das häufig skurril anmutende Aufeinanderprallen von Tradition und Moderne sollte ein Hauptaspekt meiner Arbeit sein. Vor allem die Gesichter der Einwohner dieser von Schwerindustrie gezeichneten Regionen spiegelten für mich diesen Zusammenprall wider – sie erschienen mir oft seltsam erstaunt, erstarrt und entwurzelt ob der radikalen Veränderung ihrer tradierten Lebensweise.
DISTORTION
LANDSCAPE
PORTRAITS
Das Arbeiterviertel am Tisco-Stahlwerk in Datong ist vom Abriss bedroht.

Das Kaleidoskop von Porträts der Bewohner der Tisco-Siedlung entstand an einem Sonntag im Dezember 2013.